Jörn Grävingholt 

Peer Board Member

P1050189%20(3)_edited.jpg

Photo: Personal Archive

Dr. Jörn Grävingholt ist Senior Researcher und Vorsitzender des Forschungsprogrmms „Transformation politischer (Un-)Ordnung am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik in Bonn. Er koordiniert dort die Themenfelder Fragilität, Konflikt und Migration. Sein akaemischer Schwerpunkt liegt auf fragiler Staatlichkeit, Peacebuilding, Migrationsforschung sowie Flucht- und Migrationspolitik, Governance and Democracy Support sowie Entwicklung nicht-demokratischer Regime. Von 1992 bis 2002 fokussierte er auf die politischen Entwicklungen in Russland. 2008 wurde er Mitglied des Advisory Board für Krisenprävention und Peacebuilding der Deutschen Regierung. Von 2011 bis 2018 hatte er die Funktion des Co-Chairs in diesem Board inne.

2096699_edited.png

Im dritten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts steht die Menschheit vor enormen Herausforderungen – ökologisch, politisch, sozial – mit großem Konfliktpotenzial. Sie zu bewältigen wird nur gelingen, wenn wir es schaffen, Sicherheit global zu denken und Frieden oder dessen Fehlen nicht als Schicksal anzunehmen, sondern als Gestaltungsauftrag. Dafür braucht es Orte, an denen intelligente, zukunftsweisende Diskussionen offen geführt werden. TDHJ kann dazu ein exzellentes Forum bieten - faktenbasiert, lösungsorientiert und respektvoll.