Matthias C. Kettemann

Peer Board Member

PD Mag. Dr. Matthias C. Kettemann, LL.M. (Harvard) ist Leiter des Forschungsprogramms für Online-Reglements am Leibniz Institut für Medienforschung/ Hans-Bredow-Institut, Hamburg. Er ist Gastprofessor für Internationales Recht an der Universität Jena und Privatdozent für Internationales Recht, Internet-Recht und Rechtstheorie an der Universität Frankfurt. Weiters ist er Vorsitzender des Projekts für Internationales Internet-Recht am Humbolt Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin, sowie Leiter einer Forschungsgruppe für „Platform and Content Governance“ an der WU Wien.

2096699_edited.png

Das Sicherstellen von Human Security, Menschenrechten und Human Development ist eng veflochten mit dem Wort „Defence“, der Verteidigung wesentlicher Werte der Internationalen Gemeinschaft gegen staatliche wie auch nicht-staatliche Bedrohungen. Dieses Journal wird jene Akteure und Faktoren beleuchten, die die Sicherheit gefährden, interdisziplinäre Bewertungen bereitstellen und Bedrohungen „am und hinter dem Horizont“ beurteilen.

 

Der griechische Ursprung des Wortes Horizont (ὁρίζω) drückt das Teilende aus. Dieses Journal unterscheidet reale von wahrgenommenen Bedrohungen für Mensch, Nation und/oder die Internationale Staatengemeinschaft durch Beiträge aus Theorie und Praxis. Es ist mir eine Freude dieses Projektes zu sein.