SPECIAL EDITION

shutterstock_1818666410-1.jpg

 Young Writers Contest

Völkerrechtliche Herausforderungen von militärischen Einsätzen gegen Terrororganisationen

Georg Puschacher

Prävention und Terrorismusbekämpfung nach den Ostersonntagsanschlägen in Sri Lanka

Thomas Florian

Der Südsudan – Am Weg zu einer funktionierenden Demokratie?

Catherina Briem

China’s Belt and Road Initiative: Debt-Trap Diplomacy?

Alice Uhl

shutterstock_669170812.jpg

Whole-of-Government Approaches

Networked Security on paper only?

Stefani Weiss

Impulse für den 3C-Ansatz in Österreich

Lukas Wank

Scheitern oder Bleiben?

Markus Gauster

EU and NATO: Time to Align Strategies

Sven Biscop

earth-1990298_1920.jpg

Space Force als "neue"Air Force der Zukunft

Dirk Heinzmann

Luftraumüberwachung - Momentaufnahme und zukünftige Herausforderungen

Gerfried Promberger&Markus Kronreif&Hannes Ring

Rechtsgrundlagen der militärischen Luftraumüberwachung in Österreich

Sigmar Stadlmeier

Cosmic Ambitions of Arab Countries: Navigating between East and West

Marko Filijović

Space Resources Exploration in Accordance with International Law

Dominik Rafanoharana

RTD Parabolics -
"Every Creation is a Venture"

Norbert Frischauf

shutterstock_1539728177.jpg

Politikberatung

Politikberatung heute

Henrich Neisser

Think-Tanks-Landschaft
Österreichs

Julius Seidenader

Centres of Excellence

Ursula Werther-Pietsch

Eine G3-Weltordnung

Xuewu Gu

WhatsApp Image 2021-05-05 at 11.43.24.jpeg

Der Burundi-
Friedensprozess und was wir daraus lernen können

Georg Lennkh

Unpacking the Black Box of Fragility

Dan Schreiber & Kulani

Abendroth-Dias

Redefining Rationality within Nuclear Deterrence Theory

Severin Pleyer

Sticky Webs in the Middle East

Erwin van Veen

Accountability for Grave Human Rights Violations in Belarus

Wolfgang Benedek

India and China:
Geopolitics in the Indo-Pacific Decade - Part II

Velina Tchakarova

Geopolitics TDHJ SE cover

Geopolitics

USA - what next?

Josef Braml and Urlich Schlie 

Biden Administration-

Effect on multilateralism

Heinz Gärtner

India and China:

Geopolitics in the Indo-Pacific Decade (I)

Velina Tchakarova

Der Kaschmir-Konflikt-

Neue Fronten am Fuße des Himalayas

Simon Hartweger

Nagorno-Karabakh and Eastern Partnership - Is there a Role for the EU?

Anna Steiner 

Konflikt in Nordäthiopien - 

Wege zur Konfliktbeilegung

Matthias Leitner

Editorial

360_F_243530927_LlHD8m2yDtapg6Kk8x8dnQun

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Aufregende Zeiten für diejenigen, die engagiert sind, unterrichten, Wissen und Expertise über die brennendsten Fragen auf der globalen Bühne teilen wollen, mit dem gewünschten "Endstate" einer faktenbasierten, wissenschaftsgetriebenen Politik.

Wir könnten uns keinen besseren Zeitpunkt für den Launch einer neuen Journal-Plattform vorstellen als den Vorabend der Münchner Sicherheitskonferenz 2021. Multilaterlism is back. Wir alle haben Linda Thomas-Greenfield, der neuen US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen im November 2020 aufmerksam zugehört, als US-Präsident Joe Biden Mitglieder seines Kabinetts nominierte. USA-Kenner Josef Braml von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik stellt in dieser Special Edition dennoch die brisante Frage, ob es mit der UNO nicht wieder so weitergehen wird wie bisher, "Schönwetterpolitik für Schwache". Stimmen Sie dem zu? Hat er am Ende des Tages Recht oder gibt es diesmal Reformschub und Fortschritt?

Was klar ist: Wir brauchen dringend neue Denkrichtungen, Strategien und Menschen mit offenem Geist, die willens sind, den Horizont zu erweitern. Wir dürfen nicht den eigenen Standpunkt verlieren aufgrund fehlender Vision oder mangelnder Fähigkeit zu beurteilen, was auf dem Spiel steht.

Am Beginn steht das Verstehen der Spielregeln, Geopolitik, dem sich die erste Special Edition des Journals mit einem ganzen Spektrum von Konflikt und Fragilität, dem die Welt ausgesetzt ist, widmet.

Daraus werden wir Serien zu Fokusthemen entwickeln, die uns über die Zeiten begleiten. So zum Beispiel südostasiatische Sicherheitsfragen oder die Zukunft des West-Balkans. Dabai denken wir an Einschätzungen und Lagebeurteilungen aus erster Hand von Entscheidungsträgern und Hohen Repräsentanten.

 

Gewiss, wir ziehen auch Schlüsse aus dem realen weltpolitischen Geschehen, internationalen Konferenzen, der Forschung und Netzwerke wie dem OECD International Network on Conflict and Fragility, dem Basel Friedens Forum, dem deutschen PeaceLab oder dem Institute for Strategic Studies mit Sitz in New York, um nur einige zu nennen. Die TDHJ Plattform für Sicherheit und Verteidigung, Friede und Entwicklung wird sicherstellen, dass jede Art von objektiv vertretbarer Meinung und Gegen-Meinung 

zur Sprache kommt. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Stimme gehört wird!

 

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Diskurs für eine zukunftsorientierte und informierte Politikberatung zu stimuleren. Um das auf einer qualitätssichernden Peer Review Basis anzufachen, dafür steht die TDHJ Special Edition.

 

Führungsqualität und Präzision kommen nicht von allein. Es ist ein stetiger Prozess der Erkenntnisgewinnung in einem Kant'schen Sinn, ergänzt durch ein frisches und unvoreingenommenes Modellieren von Konzepten durch interdisziplinären Austausch im Echtzeit Modus.

 

So wurde das Journal geboren. Ein zeitgerechtes, faszinierendes und reifes Experiment.

 

Beginnen wir!

Matthias Wasinger

Ursula Werther-Pietsch

Herausgeber

Mitherausgeberien - TDHJ Special Edition